Westpfälzer Musikantenmuseum Mackenbach
O du mein Mackenbach! (Marschlied) Text und Musik von John Degen, New York 1953
1) Im Pfälzer Lande am schönen Rhein, da liegt ein Örtchen so schmuck und fein, und dieses Örtchen mir so gefällt, es gibt kein schön'res auf der Welt. Kehrreim: Mackenbach, o du mein Mackenbach, ich denk an dich bei Tag und träum bei Nacht. Du Ort, wo meine Wiege stand, der schönste Platz im Pfälzer Land. 2) In diesem Örtchen, o welch ein Klang, erklingt klingt die Musik und der Gesang. Und dieses Klingen ist stets in mir, bin ich auch noch so weit von dir.
3) Mein liebes Örtchen, du bist bekannt, die ganze Welt durch, in Stadt und Land. Der Musik Zauber, der Töne Kunst,  bracht dich allüberall in Gunst.  4) Die Jugendjahre voll Lust und Freud, hab ich verbracht da in Heiterkeit. In Feld und Auen, in deinem Wald,  da war mein liebster Aufenthalt.  5) Und kommt dereinst dann der Tod zu mir, nur einen Wunsch noch, erfüllt ihn mir: Legt mich zur Ruh’ dort vor'm Dörfchen drauß’,  wo meine Ahnen ruhen aus. das Lied auf das Lied auf Home Museum Musikantenland Musikantentum Musikanten Förderverein Impressum Home
das Original: Copyright 1953 Verein: Die Mackenbacher John Degen, 1721 Dekalb Ave., Brooklyn 87, N.Y.
‘s Dicke Backe Lied